Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

.

Aktuelle Veranstaltungen und mehr None

Aktuelles

Night of the Arts "Kolorierte Zeichnung"

Freitag, 17. Mai, 19 – 21 Uhr

Thema: Kolorierte Zeichnung

Kosten: 30 € inkl. Material

Im Mai widmen sich die Teilnehmenden dem kolorierten Zeichnen. Das Zusammenspiel von Aquarellfarben und Tuschestiften ermöglicht eine einzigartige Gestaltung unterschiedlichster Motive. Die Teilnehmer:innen experimentieren mit Kontrasten, Tiefen und Farbverläufen mittels Aquarellfarben, um ausdrucksstarke Bilder zu schaffen. Unter Anleitung einer Expert:in aus der Kunstvermittlung werden die Techniken Schritt für Schritt erklärt

Night of the Arts

Bach reloaded. Urban Dance

Donnerstag, 23. Mai, 20 Uhr, Lichthof

Im Rahmen des Bachfestes 2024 in Münster in Kooperation mit der GWK

Eintritt 29,80 € / ermäßigt 21 €, Tickets über das Bachfest und an der Abendkasse

Urban Dance mit Bach, Beats und Benjamin Britten. Ein klassischer Cellist und eine Cellistin, ein DJ und Hip-Hop-Tänzer:innen entwickeln berührende Szenen unserer Gegenwart als Gesamtkunstwerk.
Ausgangspunkt sind die 2. und 6. Cello-Suite Bachs, die Melissa Hart und Sebastian Hennemann live spielen. Elektronische Bearbeitungen kommen von Spoonman DJ, die tänzerische Flankierung besorgen die Urban Dancers Willie Stark, Tanya Kupra und Solomon Quaynoo. Die Leitung hat der Dramaturg Joachim Goldschmidt.

Zu den Tickets

Lichthof

Zeichenkurs für Erwachsene

Freitag, 24. Mai, 31. Mai, 7. Juni und 14. Juni, jeweils 15.30 – 17.30 Uhr

Zeichenkurs mit Max Tomasoni

Kosten: 50 €

Zeichenkurs für Erwachsene

The 50 Kaitenz und Dead Leaf Echo

Montag, 27. Mai, 20 Uhr, Foyer

Ein Konzert der Reihe TONArt mit dem Gleis 22

Eintritt: VVK 15 € / AK: 18 €

Schwarze Slim Suits, Mop Top-Frisuren wie die jungen Beatles, sich überschlagender, selbstironischer Humor und pure Energie – THE 50 KAITENZ aus Osaka sind schon längst mehr als ein japanischer Geheimtipp. Springen sie erst einmal auf die Bühne, dann wird der Raum von ihrem 60er Garagenpunkrock geschüttelt. Dafür haben sie 70 Jahre Rock‘n‘Roll-Geschichte verschlungen und schamlos mit Punk, Country oder Beat zusammengerührt, geschüttelt und wieder gerührt, zu einem Sound zorniger Adoleszenz. Was dabei herauskommt, ist wohl das Eigenständigste, was man in den letzten Jahren hören konnte.

Zu den Tickets

The 50 Kaitenz und Dead Leaf Echo

Bei Anruf Kunst!

Freitag, 31. Mai, 15 – 16.30 Uhr

Telefonrundgang für Menschen mit und ohne Sehbehinderung

Thema: Selbstbewusste Frauen
Das LWL-Museum für Kunst und Kultur bietet blinden, sehbeeinträchtigten und sehenden Anrufer:innen einen akustischen Rundgang an. Kunstvermittler:innen begleiten per Telefon durch die Sammlung des Museums. Raum- und Objektbeschreibungen sowie erläuternde Hintergrundinformationen geben den Zuhörenden die Möglichkeit, Kunstwerke auf besondere Weise zu entdecken – entspannt von zu Hause aus.

Um eine Anmeldung im Besucherbüro wird gebeten
(T +49 251 5907 201).

Zu den Tickets

Bei Anruf Kunst!

Elternzeit: Tierdarstellungen

Donnerstag, 6. Juni, 10.15 – 11.15 Uhr und 11.30 – 12.30 Uhr

Für Eltern mit ihren Babys, mit einer Überraschung von BabyOne

 

Zu den Tickets

Ein Bild des Foyers im Museum mit einer Reihe von geparkten Kinderwagen

Kunst für die Seele

Freitag, 7. Juni, 16 – 17.30 Uhr

Kunst kann Ruhe schenken, Mut machen, Lebensgeister wecken und in schwierigen Situationen Orientierungshilfe sein. Weg vom Alltagstrubel bietet dieser Rundgang in kleiner Gruppe Raum für eigene Eindrücke und Empfindungen. Wer will, kann diese untereinander austauschen und im Anschluss im Museumsatelier kreativ verarbeiten.

Zu den Tickets

Kunst für die Seele: Farb-Feeling

Curator's Choice

Donnerstag, 13. Juni , 17 Uhr

Frau macht mit dem Handy Aufnahmen von einer klassischen Skulptur.

Langer Freitag im Juni

Freitag, 14. Juni, freier Eintritt ab 18 Uhr

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur lädt am 14.6. zum Langen Freitag ein: von 18 bis 24 Uhr ist der Eintritt frei. Es werden regelmäßige Touren durch die Sammlung, darunter ein öffentlicher Rundgang zur Seelischen Gesundheit unter dem Motto „Kunst und Achtsamkeit”, sowie kreative Atelierworkshops angeboten. Außerdem wird um 19 Uhr die Ausstellung zum Cremer-Preis 2024 mit Arbeiten von Ali Eslami eröffnet.

Zum Programm

Langer Freitag

Gegenüber – Kunst für Frauen: Zöpfe ab...Haarkultur im Dom und im Museum

Freitag, 14. Juni, 18–20 Uhr

Ein Angebot für Frauen in Kooperation mit der Frauenseelsorge Münster

Anmeldung beim Besucher:innenservice ab dem 7.6. kostenlos

Zu den Tickets

Überwasserskulpturen in der Spitze mit drei Frauen davor, die mit dem Rücken zur Kamera stehen. Nachtansicht des Münsteraner Doms im Hintergrund

Rundgang zur seelischen Gesundheit: Kunst und Achtsamkeit

Freitag, 14. Juni, 18.15–19.15 Uhr

Das Programm richtet sich an alle, die Kunst nutzen, um zur Ruhe zu kommen und den Alltag für einen Moment außen vor zu lassen (unabhängig von psychischen Beeinträchtigungen o.ä.).

Das Besondere an diesem Rundgang: Langsamkeit, Achtsamkeit, kleine Gruppe, keine kunsthistorischen Inhalte.

Zu den Tickets

Inklusionstour am Langen Freitag

Zeichenkurs mit Max Tomasoni

Freitag, 21. Juni, 28. Juni, 5. Juli und 12. Juli 

jeweils 15.30–17.30 Uhr

Kosten: 50 €

Zu den Tickets

Bild von einer Person, die ein Zeichenblock auf dem Schoß hat. Auf dem Bild ist mit einem Kohlestift ein Mädchen gezeichnet worden.

Kreative Schreibwerkstatt – Geschichten erzählen

Freitag, 21. Juni, 14.30 Uhr

Workshop für Erwachsene / Kosten: 18,50 €

In diesem Workshop gehen die Teilnehmenden im Museum auf die Suche nach Bildern, die Aufregendes erzählen. Spannende Charaktere, geheimnisvolle Orte, interessante Gegenstände – aus den gesammelten Inspirationen entstehen kleine Texte im Atelier. Der Fokus des Workshops liegt auf Storytelling/Kurzgeschichten, aber auch andere Textformen sind möglich.

Zu den Tickets

Museumsansicht von Vorne

Night of the Arts: DIY-Papierherstellung

Freitag, 21. Juni, 19–21 Uhr

Kosten: 30 € inkl. Material

Im Juni tauchen die Teilnehmenden in die Welt des Papierschöpfens ein. Die jahrhundertealte Technik ermöglicht die Herstellung einer Vielzahl von Papieren mit unterschiedlichen Rezepturen. Nicht nur die Struktur des Papiers ist wandelbar, auch die Einarbeitung von Pflanzenfasern, Fäden, Textilien und Farben verleihen ihm eine individuelle Note. Die Teilnehmenden lernen den Prozess der Papierherstellung kennen und üben sich in der Gestaltung ihres eigenen Papiers. Unter Anleitung einer Expert:in aus der Kunstvermittlung werden die Techniken Schritt für Schritt erklärt.

Zu den Tickets

Night of the Arts Poster

Geschichtenwerkstatt

Samstag, 22. Juni, 14.15–16.15 Uhr

Für Acht- bis Zwölfjährige Kosten / Kosten: 7€ inkl. Material

In diesem Workshop können sich die Teilnehmenden im Geschichten schreiben probieren. Spielerisch entwickeln die Kinder gemeinsame und eigene Kurzgeschichten. Im Museum gehen sie auf die Suche nach Bildern, die Aufregendes erzählen. Spannende Charaktere, geheimnisvolle Orte, interessante Gegenstände – die Gemälde geben Ideen für Geschichten über Abenteuer, Freundschaft, Magie und vieles mehr. Aus den gesammelten Inspirationen entstehen kleine Geschichten im Atelier.

Zu den Tickets

Geschichtenwerkstatt

Flurstück-Festival: Performance Not Standing / Alexander Vantournhout: Screws

Freitag, 28. Juni, 16–17 Uhr und 18–19 Uhr / Samstag, 29. Juni, 17–18 Uhr und 19–20 Uhr / Sonntag, 30. Juni, 11–12 Uhr und 13–14 Uhr

Vom 27. bis zum 30. Juni wird Münster zur Bühne: Die vierte Ausgabe des internationalen Flurstücke-Festivals für Theater, Tanz, Performance und Kunst präsentiert Performances von insgesamt zwölf Ensembles aus neun Ländern. Unter dem Motto „Berührung“ wird auch das LWL-Museum für Kunst und Kultur zum Schaupatz. Das Tanz- und Akrobatik-Ensemble „Not Standing“ aus Belgien, gegründet vom Choreographen Alexander Vantournhout, lotet mit Hilfe von Bowling-Kugeln und Anti-Gravitationsschuhen die Grenzen der Physik aus. Das Publikum erlebt auf einem Performance-Parcours völlig neue Beziehungen zwischen Körper und Raum.

Mehr Informationen

Aufnahmen vom Museumsfoyer