check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren
Brustbild der Vittoria della Rovere vor einem blauen Vorhang (LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster, Foto: Hanna Neander)

Vittoria della Rovere


Wolfgang Heimbach
Öl auf Kupfer
Durchmesser: 18,5 cm
unbezeichnet
Münster, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Inv. 1697 LM

Miniaturmalerei

Heimbach ist ein Spezialist des kleinen Formats. Er wählt für seine kleinen Porträtdarstellungen als Malgrund häufig Kupfer, in einem Fall sogar Schildpatt. Die Glätte dieser Materialien ermöglicht es ihm, die Gesichter der Dargestellten und ihre Gewänder mit feinstem Pinsel und in akkurat gesetzten Strichen feinmalerisch genau zu gestalten.

Auch wenn die meisten der miniaturhaft aufgefassten Porträts das Format von echten Miniaturen sprengen, haben sie wie diese aufgrund ihrer Größe einen privaten, intimen Charakter: Sie wollen von einer Person in die Hand genommen und von Nahem betrachtet werden.

Wolfgang Heimbach
Graf Anton Günther von Oldenburg, um 1664
Öl auf Holz, oval, 25,6 × 19,6 cm
unbezeichnet
Kopenhagen, Schloss Rosenborg, Inv. 728