check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Heimbach in Oldenburg (ab 1662)

Heimbach in Oldenburg (ab 1662)

Zwischen 1662 und 1667

bekommt Heimbach

immer wieder Geld vom Grafen Anton Günther.

Dann starb der Graf.

Heimbach durfte danach nicht für den neuen Grafen malen.

Er malt ein Bild

mit Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen.

Auf dem Bild reitet der Fürstbischof.

Heimbach hat gehofft

dass er deshalb für den Fürstbischof malen darf.

Das hat aber nicht gleich funktioniert.
 

1667 reist Heimbach nach Kopenhagen.

Er hoffte dort eine Ausstellung machen dürfen.

Das durfte er aber doch nicht.