check-circle Created with Sketch.

Das Kunstwerk des Monats

Seit 1978 stellen wir jeden Monat eine Arbeit aus unserer Sammlung vor. Das Kunstwerk des Monats ist im Foyer des Museums am Eingang Pferdegasse ausgestellt.

Käthe Kollwitz - Losbruch, Blatt 5 des Zyklus „Bauernkrieg“, 1902/03

Käthe Kollwitz - Losbruch, Blatt 5 des Zyklus „Bauernkrieg“, 1902/03

Kunstwerk des Monats August

Die Radierung Losbruch von Käthe Kollwitz entstand 1902/03 und ist als fünftes Blatt des Zyklus Bauernkrieg angelegt, an dem sie von 1902/03 bis 1908 arbeitete. In sieben Blättern behandelte die Künstlerin die Ursprünge, den Verlauf und den Ausgang der Aufstände von Bäuer:innen, Teilen der städtischen Bevölkerung und Bergleuten in Süddeutschland, Thüringen, Österreich und der Schweiz in den Jahren 1524/25, die gegen die Leibeigenschaft und für niedrigere Abgaben kämpften.

Angeregt zur Auseinandersetzung mit der Thematik wurde Kollwitz bei der Lektüre der illustrierten Volksausgabe der Allgemeinen Geschichte des großen Bauernkriegs des Theologen und Historikers Wilhelm Zimmermann von 1891, die als Erstausgabe 1841 erschienen war. Da Zimmermann Partei für die Unterdrückten ergriff, avancierte seine Abhandlung zur Inspiration für die Freiheits- und Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts.

Daher kam auch Kollwitz’ Interesse nicht von ungefähr: Einerseits stammte sie selbst aus einem liberal-sozialistischen Elternhaus und bewegte sich auch nach der Hochzeit mit dem Arzt Karl Kollwitz und dem Umzug nach Berlin weiterhin in diesem Umfeld. Andererseits lernte sie im Alltag in Berlin die Armut, die schlechten hygienischen Bedingungen und auch die Kindersterblichkeit kennen, die einen nicht geringen Teil der Bevölkerung betrafen und die ebenfalls durch die Ausbeutung der unteren Schichten zustande kamen. Um auf eben diese aktuellen Missstände hinzuweisen, holte Kollwitz den Bauernkrieg in die Gegenwart: Die Dargestellten tragen Kleidung, die von Bäuer:innen um 1900 angezogen wurde und nicht zur Zeit des historischen Ereignisses im früheren 16. Jahrhundert.

Noch vor der Fertigstellung des Zyklus wurde Kollwitz 1907 für ihre außergewöhnlichen Bildlösungen sowie die experimentelle und gelungene Anwendung verschiedenster Tiefdruckverfahren als erster Frau und Grafikerin der Villa-Romana-Preis verliehen.

Abonnement

Die Publikation „Kunstwerk des Monats“ ist im Museumsshop für 1,00 Euro erhältlich. Es gibt sie auch im Abonnement für 12 Euro im Jahr. Es wird Ihnen zweimal jährlich zugeschickt. Auch ältere Publikationen können bestellt werden, sofern sie noch vorrätig sind.

Information und Bestellung

Alexandra Telges
T +49 251 5907 226

Archiv

Eine Liste aller Kunstwerke des Monats können Sie hier herunterladen.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Kunstwerken des Monats chronologisch sortiert von 2022 bis 2000. Die nicht verlinkten Kunstwerke können aus urheberrechtlichen Gründen nicht zum Download bereitgestellt werden.

2020

Dezember
Robert Weise, Kinder unter dem Weihnachtsbaum, 1905

November
Carl Busch, Flüchtlinge, 1941

Oktober
Sean Scully, Coin Stack, 2018

September
Alexander Adriaenssen, Fischstillleben

August
Melchior Lechter, „Tristan und Isolde“-Fenster, 1896

Juli
Hermann Stenner, Bildnis Itten, 1913

Juni
Kurt Löb, Buchillustration und Buchgestaltung zu Arthur Schnitzler, Reidans, 1982

Mai
Annelise Kretschmer, Frau mit Hut, 1930

April
Hans Makart, Der Tod der Kleopatra, um 1875

März
Dominique Gonzalez-Foerster, Roman de Münster, 2007: Fragmente eines Werkes

Februar
Gerhard Barnstorff, Schattenrisse Göttinger Studenten, um 1775/78

Januar
Claes Oldenburg, Where the Collision Ocurred between the Slice of Bread and the Stick of Butter, June 1, 1987 at 8:15, 1987

2015

Dezember
William Hogarth, The Reward of Cruelty, 1751

November
Prunkkassette der Familien von Adelsheim und Landschad von Steinach, 1597

Oktober
Melchior Lechter, Plakat für die „Grosse Berliner Kunstausstellung“, 1897

September
Martin Engelbrecht, Jeremias Wachsmuth, Guckkasten-Diorama: Pandurenschau, um 1740

August
Thorsten Brinkmann, Bertha von Schwarzflug, 2010

Juli
Schmuckanhänger mit Aureus, 201 n. Chr.

Juni
Dávid Mária Kiss, Triptychon, „Traum der Unruhigen“, 1964

Mai
Figürliche Reliefs aus der St. Mauritzkirche in Münster, um 1080/90

April
Katinka Bock, Trostpfützen, 2010

März
Arman (Armand Fernandez), Tamerlan’s Memorial, 1961

Februar
David Hockney, Artist and Model, 1974

Januar
Brustkreuz mit Rubinen und Diamanten, um 1672

2014

Dezember
Otto Mueller, Badende, 1913

November
Henry Moore, Two Reclining Figures, 1980

Oktober
Maria von einer Verkündigungsgruppe, Flandern, um 1480

September
Ludwig Hohlwein, Innenraumplakat für Leibniz-Keks, 1914/1915

2013

Von Januar 2013 bis August 2014 wurde die Vorstellung eines Kunstwerks des Monats ausgesetzt.