check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Eine Frau hält ein Schild hoch auf dem "Themenführung" steht.

Analog und digital durch das Museum

Auf dieser Seite finden Sie die analogen und digitalen Vermittlungsangebote des Museums. Touren und Workshops laden die Besucher:innen dazu ein, die Kunst- und Kulturschätze sowie die eigene Kreativität zu entdecken.

Ferienworkshops

Die Workshops finden parallel auf Schloss Cappenberg und im LWL-Museum für Kunst und Kultur statt. Die Teilnahme kostet 40 Euro pro Workshop

Aus dem Vollen schöpfen - Mittelalterliche Schreibwerkstatt
1. Herbstferienwoche, 4.10. - 7.10. (für 6 bis 10 jährige Kinder)

Kaiser Barbarossa konnte weder lesen noch schreiben. Viele Mönche hingegen schon. Bei einer Zeitreise ins Mittelalter erproben die Kinder künstlerische Techniken der Buchproduktion. Von der Herstellung eigener Papiere übers Buchbinden bis hin zur Feinmalerei ist alles dabei. Sie lernen die Kunst des Schreibens mit Breitfeder und Tusche kennen und experimentieren mit Pflanzenfarben.

Rotbart und der Rest der Welt - Comic-Workshop
2. Herbstferienwoche, 11.10. - 14.10. (für 8 bis 12 jährige Kinder)

Ruhm, Glanz und Glorie? Das Leben von Kaiser Barbarossa klingt zunächst verlockend. Doch wie heldenhaft kann Herrschaft mit Kriegsführung sein? In diesem Workshop hinterfragen die Teilnehmenden Helden und Heldinnen und entwickeln eigene Comic-Figuren. Mit eigenem Storyboard und dem passenden Character-Design erzählen sie die Geschichte im eigenen Comic-Heft.

Schulprogramm

28.10. - 5.2.2023

Wir bieten sowohl Workshops als auch Kunstgespräche für Schulklassen an. Mit Schulgruppen erforschen wir die Kunst des Mittelalters, hinterfragen Klischees und schauen aus heutiger Perspektive auf die Dynamiken der Zeit.

Zustäzlich bieten wir Fortbildungen für Lehrer:innen an.

Nähere Infos zu den Wokrshops, Kunstgesprächen und zur Fortbildung finden Sie hier.

Touren

Touren durch die Ausstellung
Phyllida Barlow trifft Rachel Whiteread
jeden Samstag, 15.15 Uhr, Treffpunkt Foyer

Kuratorinnenrundgänge mit Marianne Wagner
24.8., 16.11., 7.12.
16.30 Uhr, Treffpunkt im Foyer

Vorträge

Damian Lentini, Haus der Kunst München
Vortrag über Phyllida Barlows Schaffen,
15. September 2022, 19 Uhr, Auditorium

Künstlerinnenvortrag von Phyllida Barlow
in englischer Sprache
Die Veranstaltung findet im Rahmen der »Münster Lectures« an der Kunstakademie Münster statt.
11. Oktober 2022, 18 Uhr
in Kooperation mit der Kunstakademie

Carina Plath, Sprengel Museum Hannover im Gespräch mit Marianne Wagner, LWL-Museum für Kunst und Kultur,
über die Präsenz von Bildhauer:innen in Kunstsammlungen,
10. Februar 2023, Langer Freitag, 19 Uhr, Lichthof

Touren

Touren durch die Ausstellung (ab 25.9.)
jeden Sonntag, 15.15 Uhr, Treffpunkt Foyer

Samstag 24.9., 14 - 15 Uhr Rundgang in DGS

Curator’s Choice "Wolfgang Heimbach" - auf Instagram

Donnerstag, 13.10. um 17 Uhr mit Dr. Judith Claus

Die Kuratorin gibt auf Instagram exklusive Einblicke in die Ausstellung.


 

Fortbildung für Lehrkräfte

Mehr als eine Geste – Nonverbale Kommunikation
Freitag, 23.9., 14 - 18 Uhr, Kosten: 40 € pro Person inkl. Material und Skript 

Wer war Wolfgang Heimbach? – Ein talentierter Künstler mit großer Überzeugungskraft. Inmitten des Krieges wurde er nicht durch die Gehörlosigkeit behindert, sondern war gefragt und geschätzt. Er muss Präsenz gezeigt haben. Auf seinen Spuren sprechen wir deshalb über selbstbewusstes Auftreten und lernen die Basics der Gebärdensprache, damit Sie ihre Schüler:innnen für das Thema begeistern können.

Digitaler Themenabend (Zoom)

Wolfgang Heimbach - Preview zur Studioausstellung
Dienstag, 20.9., 18 Uhr, Teilnahme kostenlos

Die Kuratorin der Studioausstellung „Wolfgang Heimbach – Ein deutscher Barockmaler an europäischen Höfen“ (22.9. bis 4.12.2022) Dr. Judith Claus gewährt noch vor der Eröffnung einen exklusiven Blick in die Ausstellung und hinter die Kulissen. Dabei werden der begabte, aber noch wenig bekannte deutsche Maler sowie einige seiner bedeutendsten Werke vorgestellt.
Webinar-ID: 660 2091 4535
Kenncode: 32063678

Schulprogramm

22.9. - 4.12.2022

Wir bieten sowohl Workshops als auch Kunstgespräche für Schulklassen an. Wir bieten Schnupper-Workshops in Deutscher Gebärdensprache (DGS) an und buchen gern DGS-Dolmetscher zu allen Formaten hinzu.

Zustäzlich bieten wir am 23.9.2022 auch eine Fortbildung für Lehrer:innen an.

Nähere Infos zu den Wokrshops, Kunstgesprächen und zur Fortbildung finden Sie hier.

Anmeldungen zu den Touren und Workshops

Die Anmeldung zu den analogen und digitalen Touren und Workshops für Erwachsene erfolgt über den Ticketshop (ausgenommen sind die inklusiven Touren, deren Buchung über den Besucherservice erfolgt). Nach der Buchung der Online-Angebote wird ein Link zur Videoplattform Zoom bereitgestellt.  Die Teilnahme an den Touren kostet 2 Euro pro Person.
Weitere Informationen erteilt das Besucherbüro per Telefon 0251 5907 201 oder per E-Mail besucherbuero@lwl.org.

 

Überblick über die Sammlung

jeden Sonntag, 15.15 –16.15 Uhr

KunstGeschichten – Tour durch die Sammlung

Das Kunstgespräch beleuchtet dienstags von 15 bis 16 Uhr ein bestimmtes Phänomen, ein Thema oder Ereignis der Kultur- und Landesgeschichte. Jetzt buchen!

 

Die kommenden Termine in der Übersicht:

4.10. Aus der Schatzkammer der Natur
11.10. Abstrakt, gegenstandslos, konkret
18.10. Stadtansichten
25.10. Verliebt, verlobt, verheiratet

Live-Touren auf Instagram - findet momentan nicht statt -

Die Kunstvermittler:innen nehmen die Teilnehmer:innen mittwochs um 19 Uhr mit auf Instagram-Touren. Bei wechselnden Themen werden so die Museumsinhalte präsentiert.

 

Curator’s Choice "Wolfgang Heimbach" - auf Instagram

Donnerstag, 13.10. um 17 Uhr mit Dr. Judith Claus

Die Kuratorin gibt auf Instagram exklusive Einblicke in die Ausstellung.


 

Zeichenkurs mit Max Tomasoni

Unter Anleitung von Max Tomasoni werden im Zeichenkurs an vier Freitagen von 15.30 - 17.30 Uhr  (28.10., 11.11., 18.11., 25.11.) verschiedene Materialien und Techniken ausprobiert, um die eigene künstlerische Ausdrucksfähigkeit zu schulen und zu präzisieren. Den motivischen Schwerpunkt bietet das Museum. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet für alle Termine zusammen 50 Euro. Die Anmeldung ist über den Ticketshop möglich.

Night of the Arts – Acryl

Freitag, 21.10., 19 – 21 Uhr

Lust auf einen kreativen Kunstabend in netter Gesellschaft? Die Teilnehmer:innen erwaretet ein kreativer Kunstabend in netter Gesellschaft, an dem sie eine künstlerische Technik kennenlernen
und an der Seite der Expert:innen aus der Kunstvermittlung live umsetzen können. Zum guten Gelingen trägt ein maßgeschneidertes Materialpaket bei.

Kosten: 30 € inklusive Materialpaket
Die Anmeldung ist über den Ticketshop möglich. 

Familienworkshop Ukraine

Jeweils Donnerstag, 16 - 17.30 Uhr
Teilnahme ist kostenlos/Ukrainische Familien mit Kindern ab 2 Jahren

Gemeinsam entdecken die Familien unterschiedliche Kunstepochen, Malstile und Künstler:innen.


6.10. Ohne Worte? – Geheimsprachen
13.10. Glanz und Gloria – Vergolden
20.10. Königskinder – Collage
27.10. Gänsekiel und Drachenblut – Schreibwerkstatt

 

Eine Initiative der Kulturstiftung der Länder, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, dem Ministerium für Kunst und Wissenschaft in Nordrhein-Westfalen, der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur in Sachsen-Anhalt und privaten Spendern.

Kunstwerk des Monats

Freitag, 14.10., 18.30 und 19.15 Uhr
Gespräch mit Dr. Gerd Dethlefs
Thema: Vittorio Raineri, Siegel und Thron Kaiser Friedrich Barbarossas, um 1820/25

Elternzeit

Jeden ersten Donnerstag im Monat, 10.15 - 11.15 Uhr

Für junge Eltern mit ihren Babys und Kleinkindern

6.10. Familien-, Charakter- und Rollenbilder

Inklusive Touren

Regelmäßig finden im Wechsel Rundgänge und Workshops für Menschen mit Demenz, blinde Menschen, Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Lernschwierigkeit sowie Touren in deutscher Gebärdensprache (DGS) statt. Die Familien und Freunde der Teilnehmer:innen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.
Die kommenden inklusiven Touren finden Sie unter dem Akkordeon Inklusive Touren.

Gegenüber

Mutterglück - Kontur, Krise, Kraft
Freitag, 14.10., 18 Uhr, Beginn im Dom-Paradiesportal, Teilnahme kostenfrei, Anmeldungen ab 7.10. im Besucherbüro möglich

Private Touren

Alle Thementouren zur Sammlung und zu den Ausstellungen können für Privatpersonen und -gruppen gebucht werden. Neben den oben aufgeführten Touren sind auch individuelle Schwerpunkte möglich.

Maximale Teilnehmer*innenzahl: 15 Personen
Kosten: 60 Minuten 50 € | 90 Minuten 75 € (zzgl. Eintritt)

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Private Workshops

Druckwerkstatt
Ein*e Künstler*in führt in die Geheimnisse von Hoch- und Tiefdruck ein. Er*Sie zeigt Ihnen Tricks, wie Sie erfolgreich mit verschiedenen Druckverfahren wie Linolschnitt, Radierung oder Monotypie experimentieren

Cyanotypie
Die Cyanotypie, auch als Eisenblaudruck bekannt, ist ein altes fotografisches Edeldruckverfahren. Die Unesco hat sie zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt. Da Ihre Ergebnisse mit dem typischen Cyanblau durch die Sonne belichtet werden, bieten wir den Workshop nur tagsüber von März bis Oktober an.

Maximale Teilnehmer*innenzahl: 15 Personen
Kosten: 120 Minuten 100 € inkl. Material (zzgl. Eintritt)

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Anmeldungen zu den Workshops für Kinder

Die Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Workshops kostet 7 € pro Person. Hier können Sie Tickets für die Workshops vor Ort buchen.

Für weitere Informationen steht  das Besucherbüro per Telefon 0251 5907 201 oder per Mail an besucherbuero@lwl.org zur Verfügung.

Gerne nehmen wir Sie auch in unseren monatlichen Familien-Newsletter auf. Hier können Sie sich anmelden.

MuKuKu-Klub

Samstags, 10.30 – 12.30 Uhr / Für Vier- bis Sechsjährige

Die Termine im Überblick:
1.10. TONstudio
8.10. Buntes Treiben
15.10. Spurensuche
22.10. Alle Formen sind schon da
29.10. Regen und Sturm 

Bildschöner Samstag

Samstags, 14 – 16 Uhr / Für Sechs- bis Zehnjährige

Die Termine im Überblick:
1.10. Lichtstreif - Fotografie
8.10. Ohne Worte? - Geheimsprachen
15.10. Glanz und Gloria - Vergolden
22.10. Königskinder - Collage
29.10. Gänsekiel und Drachenblut - Schreibwerkstatt

 

Minimaler

Sonntag, 10.15 - 12.15 Uhr / Für Zwei- bis Fünfjährige mit einer erwachsenen Begleitperson

Die Termine im Überblick:
2.10. Tischlein, deck dich!
3.10. (Feiertag) Tischlein, deck dich!
9.10. Kritzelmonster
16.10. Im Blätterdschungel
23.10. Plitsch, Platsch 
30.10. Ohne Pinsel und Stift

Familienworkshop Ukraine

Jeweils Donnerstag, 16 - 17.30 Uhr
Teilnahme ist kostenlos/Ukrainische Familien mit Kindern ab 2 Jahren

Gemeinsam entdecken die Familien unterschiedliche Kunstepochen, Malstile und Künstler:innen.

29.9. Lichtstreif – Fotografie (Heimbach)

6.10. Ohne Worte? - Geheimsprachen
13.10. Glanz und Gloria - Vergolden
20.10. Königskinder - Collage
27.10. Gänsekiel und Drachenblut - Schreibwerkstatt

 

Eine Initiative der Kulturstiftung der Länder, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, dem Ministerium für Kunst und Wissenschaft in Nordrhein-Westfalen, der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur in Sachsen-Anhalt und privaten Spendern.

Kindergeburtstag feiern

Sieben verschiedene Themen versüßen euch den Geburtstag, je nach Alter und Interessen.
Weitere Informationen zum Download

Aktuell dürfen maximal 12 Kinder + 2 Erwachsene am Workshop teilnehmen.

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Fortbildung für Lehrkräfte

Mittelalter reloaded

Freitag, 4.11., 14 – 18 Uhr, Kosten: 40 € pro Person inkl. Material und Skript 

Unser Mittelalterbild ist geprägt von männlichen Helden, Reichtum und Ehre. Wie können wir in der Schule über das Mittelalter sprechen ohne Klischees und Stereotype zu reproduzieren? Kunstvermittler:innen stellen das Konzept der Kunstvermittlung vor und diskutieren die Ansätze. Im Praxisteil zeichnen die Teilnehmer:innen Held:innenversionen im Comicstil. 

 

Aus dem Vollen schöpfen

Freitag, 18.11., 14 – 18 Uhr, Kosten: 40 € pro Person inkl. Material und Skript 

Anhand der Buchmalerei lassen sich verschiedene künstlerische Techniken nachvollziehen. In unserer Schreibwerkstatt schöpfen die Teilnehmer:innen eigenes Papier und binden Blätter zu einem Büchlein. Auf den Spuren von Hildegard von Bingen mischen die Lehrkräfte eigene Farben aus Pflanzen und stellen selbst Ei-Tempera her.

Frühpädagogik und Vorschule

Alle Workshops im Überblick

Museums(T)raum / Misch mit! / Alle Formen sind schon da / Spurensuche / Das bin ICH! / Körperl-ICH / Sammellust / Bau dich schlau! / Eingetaucht! / Lichtspiele

Informationen zu den Workshops gibt es hier

 

Eingetaucht!

Wellen oder Spiegelungen – der visuelle Reichtum, den Wasser bietet, macht es zu einem beliebten Bildgegenstand. Wie klingt es wohl am Strand - oder unter Wasser? Ist das Wasser trüb oder klar, warm oder kalt, ruhig oder aufbrausend? Wir lassen uns von den Kunstwerken der Sammlung inspirieren und komponieren unsere eigene Wassersymphonie, stellen Wasserbewegungen nach oder springen in unserer Fantasie ins kühle Nass. Wir experimentieren mit Tusche und Pipette auf Acrylscheiben, um das Blau fließen zu lassen.

120 Min./ 60 €

 

Das bin ICH!

Spielerisch und mit allen Sinnen konzentrieren wir uns auf unser Gesicht. Wie sehe ich aus? Was gehört zu mir und macht mich besonders? Vor den Porträts in der Sammlung werden wir selbst zu Bildnissen – mal betrachtend, mal betrachtet. Warum haben sich Künstlerinnen und Künstler selbst gemalt? Und warum schauen viele der Dargestellten so ernst? Danach setzen wir das Erlebte im Atelier um und fertigen gemeinsam einzigartige/einmalige Drucke unserer Gesichter. Gerne auch lachend!



Weitere Angebote für Kinder im KiTa-Alter gibt es hier.

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Ständige Angebote für Schulen

Ritter und Drachentöter
Wehrhaft, gerüstet und beritten – die Mythen der Ritter faszinieren bis heute. Ein Hauch von Abenteuer umgibt sie. Wir finden sprechende Bilder zu den mittelalterlichen Legenden. Zuerst in den Objekten der Sammlung, dann im Atelier mit Schattentheater.

Klasse 1–4 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt) 

Starterkids
Von "A" wie Alarmanlage über "R" wie Restaurierung bis "Z" wie Zeichnung – auf unserer Entdeckertour gehen wir spielerisch den Fragen zum Museum auf den Grund. Anschließend gestalten wir mit unseren Lieblingsbildern im Atelier eine kleine eigene Ausstellung.

Klasse 1–4 / 90 Minuten / 45 € (freier Eintritt)

Teamwork
Franz Marc und August Macke verband eine besondere Freundschaft – so schufen sie zusammen ein Wandbild. Das wollen wir auch. Mit neuen Kenntnissen zu Expressionismus und Blauem Reiter geht´s gemeinsam im Atelier mit Farbe und Pinsel ans Werk!

Klasse 3–9 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)

Ich und Du
Die menschliche Physionomie festhalten? – Ein Porträt, besonders ein Selbstporträt spiegelt nicht nur Äußerlichkeiten. Im Mittelalter noch eine Seltenheit, haben wir in Münster Beispiele seit dem 12. Jahrhundert. Sie sind Anlass für eigene Monotypien.

Klasse 4–7 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)

Erzählfreude
Mittelalterliche Bilderwelten: Früher waren diese Bildgeschichten an der Tagesordnung, denn Lesen und Schreiben konnten nur wenige Menschen. Wir knüpfen die Verbindung zum modernen Comic und entwickeln im Atelier ein eigenes Storyboard.

Klasse 5–8 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)
Auch digital möglich.

Raumvermesser
Wie hoch ist das lichtdurchflutete Foyer? Wie spitz ist die Spitze? Ausgehend von der Architektur des Museums loten wir unsere Umgebung aus, suchen nach Perspektiven und Proportionen, nähern uns Bildräumen und bleiben auch in der Praxis beim Dreidimensionalen.

Klasse 6–9 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)

Familienkunst
Die Tom Rings sind eine Künstlerdynastie der Renaissance. In ihren Bildern treffen wir auf einen verborgenen Kunstkrimi sowie auf außergewöhnliche Tier- und Pflanzenporträts. Zudem fällt die Mode ins Auge. Davon inspiriert gestalten wir in Kleingruppen Designentwürfe aus Alltagsmaterialien.

Klasse 6–9 / 90 Minuten / 45 € (freier Eintritt)

Charakterköpfe
Dem Bildersturm der Täufer in Münster fielen zahlreiche Skulpturen zum Opfer. Kriege fügten den Figuren weitere Wunden zu. Heute erzählen sie uns mit ihren Verletzungen spannende Geschichten. Mit diesem Wissen im Hinterkopf skizzieren wir die Originale.

Klasse 8–11 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)

Guten Appetit
Überfluss pur oder karges Abendmahl – wir fühlen den Stillleben des Museums auf den Zahn, entschlüsseln die geheimnisvolle Symbolik und entdecken versteckte Botschaften. Im Atelier zeichnen wir perspektivisch eigene Arrangements und kreieren Pop-Up-Stillleben.

Klasse 9–13 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)
Auch digital möglich.

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Ausstellungsgespräche zur Sammlung

Überblick
In unseren Überblicksrundgängen stellen wir die Highlights der Sammlung in knackigen 60 Minuten vor. Anhand von sechs herausragenden Werken lernen wir nicht nur verschiedene Epochen sondern auch unterschiedliche Genres und Techniken kennen.

Klasse 1-13 / 60 Minuten / 30 € (freier Eintritt)

Spiel um den Frieden
1648 ist das Jahr des Westfälischen Friedens - ein Frieden, der auf Ausgleich von Interessen beruht und nicht auf Sieg oder Niederlage. Im Museum haben wir Krieg und Frieden einen Raum gewidmet und dazu ein Computerspiel entwickelt, das wir spielen möchten!

Klasse 7-11 / 90 Minuten / 45 € (freier Eintritt)

Livespeaker
Referate, mündliche Prüfungen oder Bewerbungssituationen – Gespräche führen zu können, ist im Alltag wichtig. Kunst bietet dabei konkrete Sprechanlässe. Bei diesem Kommunikationstraining richten wir den Fokus in Kleingruppen auf verschiedene Facetten der freien Rede.
Klasse 9 –13 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)

Skulptur Projekte Münster
Die Großausstellung zur Kunst im öffentlichen Raum hat nicht nur Münster verändert. Seit 1977 hat sie auch die internationale Kunstszene beeinflusst. Wir lassen uns von den Projekten zu künstlerischem Tun anregen. Zuvor gehen wir ins Archiv und auf Wunsch auch in die Stadt.

Klasse 10 –13 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Kunstcheck

Unsere Sammlung ist ein Spiegel der Kulturgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart und bietet einen schier unendlichen Fundus an Themen und Epochen. Wir haben generelle Fragen der Kunst und der Geschichte an den 25 größten Stars unseres Museums fest gemacht.

Den Kunst-Check können Sie für jede Jahrgangsstufe von Klasse 1 bis 13 als Ausstellungsgespräch (60 Minuten) oder mit Workshop (120 Minuten) buchen! Wir haben je nach Alter verschiedene Vermittlungsmodule (auch für den Praxisteil) entwickelt. Für Grundschüler*innen gibt es einen spielerischen Zugang, für junge Erwachsene Expert*innengespräche.

Klasse 1–13 / 60 Minuten / 30 € (freier Eintritt)
Klasse 1–13 / 120 Minuten / 60 € (freier Eintritt)

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Informationen

Regelmäßig finden im Wechsel Rundgänge und Workshops für Menschen mit Demenz, blinde Menschen, Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Lernschwierigkeit sowie Touren in deutscher Gebärdensprache (DGS) statt. Die Familien und Freunde der Teilnehmer:innen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Eine vorherige Anmeldung wird nicht benötigt, ist aber über den Besucherservice (0251 5907 201) möglich.

Kaputt und vergessen

Samstag, 8.10., 14 – 15.30 Uhr
Öffentlicher Rundgang für Menschen mit und ohne Hörbehinderung

Im Regen stehen gelassen oder von den Wänden geholt und vergraben: Im Museum werden nicht nur Kunstwerke mit bewegter Geschichte aufgesucht, sondern die Besucher:innen gehen auch
auf Spurensuche nach verwischter Farbe und mehrfach benutzten Malflächen. Die Kunstvermittlerin Katharina Kirschkowski erzählt den Teilnehmenden sprechend und gebärdend von Kunst, die sich im Laufe der Zeit verändert hat.

Weibsbilder und Frauenzimmer?

Sonntag, 9.10., 15.30 – 17 Uhr
Öffentlicher Rundgang für Menschen mit Demenz

Madonnen-gleich, sanft und engelsgleich – so wurden die Frauen lange in der Kunst dargestellt. Die Besucher:innen gehen den Darstellungen auf den Grund und schauen, wie sich das Frauen-
bild gewandelt hat. In den Bildern der Moderne ändert sich die Darstellung der Frau, sie wird als Künstlerin gezeigt.

Wolfgang Heimbach. Ein deutscher Barockmaler an europäischen Höfen

Samstag, 29.10., 14 – 15 Uhr
Öffentlicher Rundgang in Deutscher Gebärdensprache

Die Besucher:innen begeben sich anhand der Barockgemälde des Malers Wolfgang Heimbach auf die Reise mit ihm zu Erzherzögen, Königen und Päpsten, die zu seinen Auftraggebern zählten.