check-circle Created with Sketch.

Nimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denken

Ausstellung

Samstag, 27.11.2021 bis Sonntag, 27.2.2022

Di - So 10 bis 18 Uhr Am zweiten Freitag im Monat 10 bis 24 Uhr, Eintritt frei ab 18 Uhr

Das menschliche Handeln beeinflusst die Umwelt maßgeblich. Der Globale Norden folgt der Auffassung, keine andere Option
als die des Wachstums zu haben. Doch Wachstum ist endlich. Was kann an die Stelle bisheriger Wirtschafts- und Gesellschafts
modelle treten? Wie kann Verzichten zu einer zukunftsfähigen Routine werden? Welche regionalen und globalen Maßstäbe können Konsum ressourcen- und klimafreundlich neu definieren und welche neuen Ideen im Sinne eines schöpferischen Einfallsreichtums in die Gesellschaft eingebracht werden?
Die Ausstellung „Nimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denken“ tritt in die Postwachstumsdebatte ein. Ausgangspunkt
ist der aktuelle Moment der Krise, dem einander bedingende Ereignisse wie soziale Ungleichheit, Klima, Krankheit, Kriege,
Flucht und Fremdenhass zu Grunde liegen. Die präsentierten Arbeiten schlagen neue Denkweisen vor, nehmen Handlungsoptionen in den Blick und imaginieren Modelle für ein zukünftiges Zusammenleben.

Laufende Veranstaltung

Termin/e:

Samstag, 27.11.2021 bis Sonntag, 27.2.2022

Di - So 10 bis 18 Uhr Am zweiten Freitag im Monat 10 bis 24 Uhr, Eintritt frei ab 18 Uhr

Ort:

LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, 48143 Münster

Ansprechperson:

Besucherservice

Silvia Koppenhagen / Holger Lüsch / Dorothee Press
+49 (0)251 5907 201

Servicezeiten: Di - Do 9 - 16 Uhr, Fr 9 - 14 Uhr

besucherbuero@lwl.org