check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Das Selbstbildnis von Wolfgang Heimbach.

Wolfgang Heimbach. Ein deutscher Barockmaler an europäischen Höfen

Der Künstler Wolfgang Heimbach (ca. 1613–1679) zählt zu den begabtesten, wenngleich wenig bekannten deutschen Malern des 17. Jahrhunderts. Die Liste seiner Auftraggeber liest sich hingegen wie das »who is who« der europäischen Oberschicht seiner Zeit. Er malte für den österreichischen Erzherzog Leopold Wilhelm, den dänischen König Frederik III. und sogar für Papst Innozenz X. Die erste Einzelausstellung in Deutschland schafft eine neue Perspektive auf das bewegte, von zahlreichen Ortswechseln geprägte Leben und Schaffen Heimbachs. Einen Einblick in das vielseitige OEuvre des gebürtigen Norddeutschen bieten 40 herausragende Gemälde aus internationalen Museen: Filigrane Kleinformate beeindrucken durch ihren Detailreichtum ebenso wie effektvoll beleuchtete Genredarstellungen, eindrucksvolle Porträts und religiöse Heiligenbilder.

Wolfgang Heimbach – digitale Erweiterung

Erfahren Sie hier mehr über den Barockmaler Wolfgang Heimbach, seine Werke und die Ausstellung.

Heimbach digital

Das Gemälde zeigt eine barocke Gesellschaft, die Hochzeit feiert.

Programm

Wolfgang Heimbach - Preview zur Studioausstellung

Dienstag, 20.9., 18 Uhr, Teilnahme kostenlos

Die Kuratorin der Studioausstellung „Wolfgang Heimbach – Ein deutscher Barockmaler an europäischen Höfen“ (22.9. bis 4.12.2022) Dr. Judith Claus gewährt noch vor der Eröffnung einen exklusiven Blick in die Ausstellung und hinter die Kulissen. Dabei werden der begabte, aber noch wenig bekannte deutsche Maler sowie einige seiner bedeutendsten Werke vorgestellt.
Webinar-ID: 660 2091 4535
Kenncode: 32063678

Schulprogramm

Das Schulprogramm "Wolfgang Heimbach. Ein deutscher Barockmaler an europäischen Höfen“ ist für Gruppen mit bis zu 15 Personen buchbar. Die Buchung von mehreren Workshops ist möglich.

Buchung beim Besucherservice
Tel.: T +49 251 5907 201
Mail: besucherbuero(at)lwl.org

Öffentliche Touren

Die öffentlichen Rundgänge zur Ausstellung finden wöchentlich Sonntags, 15.15 - 16.15 Uhr statt.

Außerdem gbt es an drei Terminen öffentliche Rundgänge mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache:

Samstag 24.9., 14 - 15 Uhr
Samstag 29.10., 14 - 15 Uhr
Samstag 26.11., 14 - 15 Uhr

Tickets gibt es über den Ticketshop.
 

Langer Freitag zu Wolfgang Heimbach

Am 14.10. ist freier Eintritt ab 18 Uhr.

Im Rahmen der Heimbach-Ausstellung finden an diesem Abend verschiedene Touren, Workshops und Veranstaltungen statt. Das gesamte Programm gibt es hier

Information und Service

Möchten Sie unsere Ausstellung besuchen oder an einer Veranstaltung teilnehmen?
Dann buchen Sie online Ihre Eintrittskarte oder eines unserer Veranstaltungsangebote.

Unser Besuchsservice steht Ihnen für Fragen rund um Ihren Besuch zur Verfügung. Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an besucherbuero@lwl.org oder rufen Sie uns an unter +49 251 5907 201. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Eintrittspreise finden Sie hier.

Sie waren bereits in der Ausstellung? Dann geben Sie gerne Ihr Feedback.

Katalog

Herausgeber: Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg; Rainer Stamm; LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster; Hermann Arnhold
272 Seiten, 152 meist farbige Abb.
30 x 24,5 cm, Festeinband
ISBN 978-3-95498-679-8
29 Euro im LWL-Museum für Kunst und Kultur
38 Euro im Sandsteinverlag

Kuratorin "Wolfgang Heimbach"

Dr. Judith Claus

judith.claus@lwl.org

Tel: +49 251 5907-240

Das Bild zeigt eine Frau