check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Auf dem Bild ist eine Großaufnahme der Ausstellung zu sehen.

RADAR. Philipp Krabbe – SOFAS (R/L + Stier + Nikita)

RADAR. Philipp Krabbe – SOFAS (R/L + Stier + Nikita)

26. März - 6. Juni

Die Ausstellung von Philipp Krabbe (*1994 in Herten, lebt und arbeitet in Wuppertal/Düsseldorf) holt ein gutes Möbelstück aus der Peripherie unseres Alltags, verwöhnt es mit liebevoller Zuneigung und gibt ihm den Platz, den es verdient. Seine Sofa-Skulpturen erscheinen wie fiktive Designklassiker aus den 2020er Jahren. Zusammen mit den Wandbehängen ergeben sie kleine Kollektionen, die sich zwischen Design, Skulptur und Malerei bewegen.

RADAR ist eine Kooperation des LWL-Museums für Kunst und Kultur und des Westfälischen Kunstvereins.

Philipp Krabbe lebt und arbeitet in Wuppertal und Düsseldorf. Seit 2018 studiert er bei Sabrina Fritsch an der Kunstakademie Düsseldorf und setzt sich mit der willkürlichen Bedeutungsaufladung von Motiven und Symbolen auseinander. Seine Arbeiten wurden u.a. bereits in Gruppenausstellungen in der Kunsthalle Düsseldorf oder im Kunsthaus Mettmann gezeigt.

Kuratorisches Team: Jana Bernhardt, Jana Peplau

Ausstellungseröffnung
Samstag, 26.03.2022, 18 Uhr

Konzert
„The Puffins“ (Marlon Bösherz). 
Freitag, 13.5.2022, 18 Uhr

Öffnungszeiten
Mittwoch–Sonntag 11–19 Uhr
Zugang über den Westfälischen Kunstverein, Rothenburg 30, 48143 Münster
Eintritt frei

 

Foto: LWL/Neander
Foto: LWL/Neander
Foto: LWL/Neander
Foto: LWL/Neander

RADAR

Über die Ausstellungsreihe

RADAR ist ein Ausstellungsformat des LWL-Museums für Kunst und Kultur und des Westfälischen Kunstvereins. Gezeigt werden Positionen jüngerer, noch wenig bekannter Künstlerinnen und Künstler, die auffallen und auf dem Radar erscheinen. Die ausgestellten Werke geben Einblicke in aktuelle Arbeitsfelder der Künstler*innen.

Archiv