check-circle Created with Sketch.

Passion Leidenschaft

9. Oktober 2020 – 14. Februar 2021

Neid und Wut, Liebe und Hass, Begehren und Eifersucht – starke Gefühle sind so alt wie die Menschheit selbst. Im westlichen Kulturkreis reicht die künstlerische Auseinandersetzung mit den menschlichen Emotionen und Leidenschaften bis in die Antike zurück. In einer großen internationalen Ausstellung wird im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster zum ersten Mal mit 200 Exponaten ein Bogen geschlagen von diesen Anfängen bis in die heutige Zeit. Die Darstellung herzzerreißender, hochdramatischer, zutiefst beglückender und bis ins Mark erschütternder Figuren und Szenen zieht sich als roter Faden durch die gesamte abendländische Kunstgeschichte. Große Gefühle verändern die Welt, sie beeinflussen unser Denken und Glauben, sie führen zu Krieg und Widerstand. In Politik und Gesellschaft sind Emotionen aktueller denn je. Die Schau versammelt Gemälde, Skulpturen, Fotos und Videoinstallationen von Matthias Grünewald, Peter Paul Rubens, Anthonys van Dyck, Camille Claudel, Auguste Rodin, Egon Schiele, Edvard Munch, Käthe Kollwitz, Hermann Nitsch, Bill Viola, Maria Lassnig und vielen mehr.

Kuratorin

Dr. Petra Marx
LWL-Museum für Kunst und Kultur

petra.marx@lwl.org

Das Foto zeigt ein Porträt der Kuratorin Dr. Petra Marx.

Ernst Ludwig Kirchner, Farbentanz I. Entwurf für den Festsaal im Museum Folkwang, 1932, Öl auf Leinwand, Foto: © Museum Folkwang Essen - ARTOTHEK

Kapitel I: Body Language. Der menschliche Körper im Spiegel der Leidenschaften

Zu Kapitel I

Charles Le Brun, Moses verteidigt die Töchter von Jethro, 1687. © Galleria Estense, Modena

Kapitel II: Große Gefühle und ihre Quellen von der Antike bis heute

Zu Kapitel II

Peter Behrens, Der Kuss, 1899. © Museumslandschaft Hessen Kassel, Kassel

Kapitel III: Eros, Liebe, Lustmord. Das Drama der Geschlechter

Zu Kapitel III

Anthonis van Dyck, Beweinung Christi, um 1618/20, Kunsthistorisches Museum Gemäldegalerie Wien. © KHM-Museumsverband

Kapitel IV: Passionen, Martyrien, Ekstasen. Die Leidenschaften im westlichen Christentum

Zu Kapitel IV

Martha Rosler, POINT & SHOOT, a mourning thought (though I am more enraged than in mourning), 2016, © Martha Rosler und Galerie Nagel Draxler

Kapitel V: Bedeutung und Funktion von Emotionen in der Politik

Zu Kapitel V

Rembrandt van Rijn, Selbstbildnis mit aufgerissenen Augen, 1630, Städel Museum Frankfurt am Main, Foto: © Städel Museum - U. Edelmann - Artothek

Kapitel VI: Die Gefühlswelten der Künstlerinnen und Künstler im Selbstporträt

Zu Kapitel VI

Informationen und Service

Die Ausstellung funktioniert als Einbahnstraße. Das heißt, die Räume dürfen nur in eine Richtung betreten werden. Sie können sich mit Ihrem Ticket jedoch wieder an der Schlange anstellen. Es kann zu Wartezeiten vor der Ausstellung kommen.

Ausstellungsflyer zum Download
Schulprogramm zum Download

Veranstaltungen

Buchvorstellung: Mächtige Gefühle
Prof.’in Dr. Ute Frevert
Mo 26. Oktober 2020, 19 Uhr, Auditorium, 5 €

Die Veranstaltung ist ausverkauft!

 

Vortrag: Die Rückkehr der Zorn-Politik
Prof. Dr. Uffa Jensen
Di 24. November 2020, 19 Uhr, Auditorium

Tickets können an der Museumskasse oder online gekauft werden.

 

TanzTheater Münster
Sensus Corporis
Mo 09. November 2020, 19 Uhr, Foyer, 15 €
Mo 23. November 2020,  19 Uhr, Foyer, 15 €
Mo 30. November 2020, 19 Uhr, Foyer, 15 €

Tickets können an der Museumskasse oder online gekauft werden.

Touren & Workshops

Informationen zu Touren und Workshops gibt es hier. Tickets können online gebucht werden.

Publikation

Ausstellungskatalog: Passion Leidenschaft. Die Kunst der großen Gefühle

304 Seiten mit 230 Farbabbildungen,
30 x 24 cm, Gebunden
Deutsch

ISBN: 978-3-422-98616-9

Preis: 29,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

Digitale Tour

Hier geht's zum Digitorial® zur Ausstellung Passion Leidenschaft.